Sonntag, 18. März 2018

Bastelkeller

Am Freitag durfte ich wieder 4 bastelinteressierte Damen in meinem Bastelkeller begrüßen.
Zuerst haben wir Verpackungen für Schockolollies gewerkelt.
Ihr wisst schon, diese Osterhasen am Stiel, ich hab vergessen einen außerhalb der Verpackung zu fotografieren ;o)



Zum Einsatz kamen hier vorwiegend das Set "Schmetterlingsgruß" und das "Quartett fürs Etikett"


Den Schmetterlingsgruß finde ich super vielseitig, da ist für jede Gelegenheit was dabei.
Wie Ihr seht passt das Zitat "Glück ist..." gerade so zwischen die Blumenranken aus dem "Quartett fürs Etikett"

Und so haben wirs gemacht:
Aus einem DINA4 Bogen bekommt man 3 Verpackungen


Für eine Verpackung braucht man ein Stück mit den Maßen 18cm x 9,8cm.
Schneidet zuerst an der langen Seite die 18cm ab, dann zwei mal die 9,8 cm.
Farbkarton ist oft nicht so ganz genau A4 deshalb ist Euer letztes Stück vielleicht ein bisschen breiter oder schmaler aber das macht nichts, denn ob die Klebelasche nachher einen Zentimeter oder nur 0,8 cm breit ist spielt keine Rolle.

Jetzt wird gefalzt:

Zuerst an der schmalen Seite bei 1 cm faltzen,
dann an der langen Seite bei 4,5 und 9 cm.
Die Breite der Klebelasche ergibt sich dann von selbst.
Wir haben zum Falzen das Schneid- und Falzbrett verwendet.

Wer das Falzbrett besitzt und vielleicht eine größere Anzahl
Verpackungen herstellen will der falzt
an der schmalen Seite bei 3/8 inc
an der langen Seite bei 1 3/4 und 3 1/2 inc






Dann die Klebelaschen zurechtschneiden
und an den Falzlinien falten.
Ich verwende zum kleben den Tombow Flüssigkleber, der klebt super und zieht schnell an.













Zum Schluss noch mit einer Kreis oder Ovalstanze eine "Griffmulde" in die offene Seite stanzen und die Verpackung beliebig verziehren.












Und anschließend wurden noch drei ganz individuelle Karten gewerkelt:


Beim Fuchs könnt Ihr Euch denken, dass er mit der Fuchsstanze entstand, aber auch der Frosch ist aus Fuchselementen zusammengesetzt + Augen aus der Eulenstanze.