Samstag, 27. Januar 2018

Pfauengruß

Gestern waren meine Schwester und meine Nichte zu Besuch.
Nach dem Essen haben wir uns in den Bastelkeller verdrückt :o) Ich wollte schon die ganze letzte Woche an den Basteltisch aber manchmal sitzt man vor seinen Sachen und denkt: "Ach..." und das wars dann auch schon.
In Gesellschaft ist es einfach soooo viel schöner - wir hatten Gestern richtig viel Spaß!

Wir haben mit dem SAB-Gratis-Set Pfauengruß gewerkelt:
Dieses Set habe ich zunächst völlig unterschätzt (Mhm..ein Pfau..o.k.) aber das ist soooo toll.
Und das Beste: Ihr bekommt das Set ab einen Einkauf von 60,- € von Stampin´Up! geschenkt!
Ich steh voll auf die Ranken und Schnörkel.
Wollt Ihr mal gucken? Ja? Also:

Die rechte Karte hat meine 11-jährige Nichte gestempelt.

links von meiner Schwester, rechts von mir

links von mir, rechts von meiner Schwester

In diesem Set sind wieder sehr kleine Zierelemente enthalten. Ich finde da das Handling eines Acrylklotzes ziemlich unpraktisch. Außerdem musste ich ständig ummontieren - wer hat schon 5! (oder mehr) kleine Acrylklötzchen?!
Also mal im Haus gescannt ob ich da nicht irgendwas hab und siehe da: Eislöffelchen! Die sind perfekt! Man muss nur schaun, dass man die mit der kleinen ebenen Fläche vorne nimmt.
Die Kinder sammeln die brav und sogar der Mann rollt nur noch ganz wenig mit den Augen wenn die Löffelchen vom Eis unterwegs nicht in den Müll sondern in die Handtasche wandern ;o).
Dadurch habe ich so viele, dass die kleinen Stempel dann einfach gleich am Löffel bleiben und so in die Box zurück wandern.
Habt noch ein schönes Wochenende!

Dienstag, 23. Januar 2018

Strand "to go"

Heute habe ich ihn verschenkt, also kann ich ihn euch jetzt zeigen, den
 Strand "to go"
Die Snackbecher gibts bei uns im 10er Packen im Supermarkt.
Gebrauchte sind hier nicht so gut geeignet weil sie eigentlich immer irgendeinen Aufdruck haben. 
(Die kann man aber super als Minigewächshäuser verwenden)

Ein bisschen Sand (extra aus dem Urlaub mitgebracht ;o), Muscheln, ein Cocktailschirmchen und Miniflipflops 
(Life is better in Flip-Flops!)


Schriftsalat

Ich habe festgestellt, dass mein Blog auf den verschiedenen Endgeräten (Tablet, Smartphone, Laptop) unterschiedlich dargestellt wird.
Hier nun meine Tests:
In, Arial klein, normal,  groß, am größten
In, Courier klein, normal,  groß, am größten 
In, Georgia klein, normal,  groß, am größten
In, Helvetika klein, normal,  groß, am größten 
In, Times klein, normal,  groß, am größten 
In, Trebuchet klein, normal,  groß, am größten 
In, Verdana klein, normal,  groß, am größten 
  
so und nun müsstet Ihr mir sagen was ihr gut lesen könnt, dies ist Helvetika in "klein"
so und nun müsstet Ihr mir sagen was ihr gut lesen könnt, dies ist Helvetika in "normal"
so und nun müsstet Ihr mir sagen was ihr gut lesen könnt, dies ist Helvetika in "groß"
so und nun müsstet Ihr mir sagen was ihr gut lesen könnt, dies ist Helvetika in "am größten" 


Donnerstag, 18. Januar 2018

Abgeschmückt


Bevor ich den Christbaumschmuck weggepackt habe hab ich noch ein paar Fotos von den handgemachten Dingen für Euch gemacht. Das meiste habe ich selber gemacht, einiges ist von meinen Kinder, von meiner Schwester und meiner Nichte. 


Anleitungen für die Papiersterne findet Ihr hier: http://www.origamipage.de
Mir hat es besonders der Spiralstern angetan. Der ist gar nicht so schwer - probiert es doch mal!

Samstag, 13. Januar 2018

Zauberhaft

Ich habe Gestern mal mit meinem neuen Stempelset "Zauberhafter Tag" und den passenden Framelits gespielt. 
Es ist mein absoluter Liebling aus dem neuen Frühjahr- /Sommerkatalog von Stampin´ Up! 
Drachen, Einhörner, Meerjungfrauen und Zauberer - das ist mein Ding!


 Ich habe kleine Dreiecksschachteln gewerkelt. 
Ihr findet Anleitungen im Web als Toblerone-Verpackung z.B. hier:
In meinem Fall besteht die Füllung aus Sternwerfern (Wunderkerzen)
Ich versuche immer mit wenig Verschnitt auszukommen. 
Aus einem A4 Karton bekommt Ihr 2 Boxen.
Ich hab die Maße mal eben skizziert


Die Seitenteile mache ich minimal kürzer und eine Seite minimal länger. Dadurch passt es nach dem Falten besser. 
Ich habe auf dem Schneid- und Falzbrett gearbeitet.
Als Verschluss dient ein Faden, der 3 x um die Schachtel und dann um den Knopf 
(den Stern, das Seepferdchen) gewickelt wird.

 Die Meerjungfrau habe ich mit den Aquarellbuntstiften und einem Mischstift coloriert



 Hier habe ich den Stempel aus dem Set "Einfach Zauberhaft" (das mit den Elfen) verwendet. Das passt so gut. Die Kleidung ist mit der Paper-Piecing Technik entstanden.
Wie das geht könnt Ihr z.B. hier sehen:

Habt ein zauberhaftes Wochenende!

Donnerstag, 11. Januar 2018

Klitzekleiner Häkelteddy am Stück

Fuchsi kennt Ihr ja nun schon. Hier kommt eine weitere KleiNeNe (kleine Nettigkeit)
Die wunderbare Originalanleitung für diesen Bären findet Ihr hier:
http://lucyravenscar.blogspot.de/2014/04/mini-teddies-free-amigurumi-patterns.html
Bei Lucy habe ich gelernt wie man Ohren und Füße in einem Rutsch direkt mithäkelt. Dadurch entfällt das lästige Annähen von winzigen Füßchen, Ohren u.ä.

Dieser Bär ist wirklich klein. Aus Sockenwollen wird er gerade mal 4 cm groß.  Aus dicker Wolle wird er entsprechend größer. Solange Gran und Nadel zusammenpassen könnt Ihr benutzen was Ihr gerade so zu Hause habt.
Hier habe ich mal 2 Bärchen in die Hand genommen damit Ihr eine Vorstellung von der Größe bekommt.
Ich habe Lucys Anleitung übersetzt und dem Bären noch eine Schnautze verpasst.

Die "Bobbelmasche" ist am Anfang ein bisschen knifflig aber wenn Ihr genau der Anleitung folgt klappt das schon ;o)

 Und jetzt geht´s los:


Kleine Häkeltiere wie diesen Bären nennt man Amigurumi. Amigurumi werden grundsätzlich SEHR fest gehäkelt, damit ein geschlossenes Maschenbild entsteht aus dem nirgends Füllung herausquillt. Im Zweifel nehme ich eine Nadelstärke dünner.

Beim Häkeln bitte immer die ganze Masche (beide oben, V-förmig, liegende Fäden) erfassen und nicht nur vorne oder hinten einstechen.

Abkürzungen:

Lm = Luftmasche
fM = feste Masche
Km = Kettmasche
M = Masche (meint meist die oberste Reihe, man zählt die kleinen V-förmigen Schlingen)
verdoppeln = aus einer M werden 2 M gehäkelt, d.h. man sticht 2x in die selbe M

Runde 1: 2 Lm anschlagen, 6 fM in die erste Lm, arbeiten, mit Km schließen = 6 M

jetzt in Spiralrunden (also einfach weiterhäkeln) arbeiten, ev. einen extra Faden als Rundenmarker benutzen. Nicht wundern, bei den Spiralen verschiebt sich der Rundenanfang auf dem Rücken des Teddy jeweils um eine Masche.



Runde 2: [2 Fm in die nächste Masche, 3fache “Bobbelmasche” (Faden über Nadel = FÜN, in die nächste Masche einstechen, FÜN und durch die Masche ziehen, FÜN, durch 2 Schlaufen ziehen, * FÜN, Nadel in die selbe Masche stechen, FÜN und durch eine Schlaufe ziehen, FÜN, durch 2 Schlaufen ziehen* einmal von * zu * wiederholen, FÜN, durch alle 4 Schlaufen ziehen) und eine Fstm in die selbe Masche, 2 Fstm in die nächte Masche] 2 mal
= 12 M

das kleine Loch am Kopf nun fest zuziehen und den Faden vernähen. Oben durch die Mitte führen. Die Arbeit wenden, die Ohren gut herausdrücken. So weiter häkeln.

Runde 3: eine Runde Fstm häkeln = 12 M

Runde 4: 6 Fstm, 3fache “Bobbelmasche” (FÜN, in die nächste Masche einstechen, FÜN und durch die Masche ziehen, FÜN, durch 2 Schlaufen ziehen, * FÜN, Nadel in die selbe Masche stechen, FÜN und durch eine Schlaufe ziehen, FÜN, durch 2 Schlaufen ziehen* einmal von * zu * wiederholen, FÜN, durch alle 4 Schlaufen ziehen), 5 Fstm. 

 = 12 M

Runde 5 : [2 Fstm zusammen häkeln, 1 Fstm] 4 mal = 8 M

den Kopf ausstopfen.

Runde 6 : [2 Fstm in die nächste M, 3 Fstm] 2 mal = 10 M

Runde 7 : 4 Fstm, 4erPopcornmasche (4 Stäbchen in eine Masche häkeln, Nadel aus der Schlaufe nehmen, von vorne in die obere Masche des 1. Stäbchens einführen, Schlaufe erfassen und durchziehen), 3 Fstm, 4erPop, 1 Fstm. = 10 M

Runde 8 : eine Runde feste Maschen häkeln. = 10 M

Runde 9 : 2 Fstm in die nächste Masche, 2 Fstm, 2 Fstm in die nächste M, 6 Fstm. = 12 M

Runde 10 : Eine Runde Fstm häkeln = 12 M

Runde 11 : 7 Fstm, 4erPop, 3 Fstm, 4erPop = 12 M

Runde 12 : [2 fM zusammen häkeln] 6 mal = 6 M

einen längeren Faden lassen und durchziehen.

Den Bären fertig ausstopfen.

Unten zuziehen/zunähen.

Den Faden durch den Körper nach oben führen, damit die Standfläche schön flach wird. Die beiden Fäden zu einer Schlaufe zum Aufhängen verknoten.

Augen und Nase mit Knötchenstichen aufsticken.

Ein Schleifchen umbinden oder sonst wie verziehren ;o)

Indianerbärchen mit Wellensittichfeder
 Viel Spaß und Gutes Gelingen!
Falls Ihr Fragen habt meldet Euch gerne. Über ein Feedback würde ich mich freuen!





Samstag, 6. Januar 2018

Fuchsi & Frau

 
Vor zwei Jahren hat mein jüngeres Kind einen kleinen Fuchs bekommen. Vor Weihnachten bekam ich dann den Auftrag: "Fuchsi braucht eine Frau!" Also zur Häkelnadel gegriffen und die Einsamkeit von Herrn Fuchs beendet. Ob es wohl zu Ostern Fuchswelpen geben wird?

Die Anleitung ist weitestgehend diese: https://falwyn.wordpress.com/2008/11/29/little-fox-pattern/
Ich habe nur Schwanz und Füße am Stück drangehäkelt. Die Füße sind Popcornmaschen (mehrere Stäbchen, je nachdem wie dick der Fuß werden soll, werden in eine Masche gehäkelt und zusammengefasst). Beim Schwanz hab ich einfach wieder zugenommen und dann wie in der Anleitung.

Montag, 1. Januar 2018

Euch allen die besten Wünsche, Glück und Gesundheit für 2018!